Component 3 1
Vertreterwahl 2022 » Das Wahlverfahren

Das Wahlverfahren

Wählen – so läuft’s im Detail

Jedes Mitglied ist wahlberechtigt und kann bei der Briefwahl seine Stimme abgeben. Die Wahlunterlagen bekommen alle VBS-Mitglieder per Post.

Jedes Mitglied darf sich zum/zur Vertreter*in wählen lassen. Ausnahmen: Es liegt ein Ausschließungsverfahren vor sowie Mitglieder des Vorstands oder Aufsichtsrats.

Es gilt die Persönlichkeitswahl: Wer am meisten Stimmen erhält, wird als Vertreter*in gewählt. Die danach stimmenstärksten Kandidaten sind automatisch Ersatzvertreter*innen.

Wenn ein/e Vertreter/in das Mandat innerhalb der 5 Jahre Amtsdauer abgeben muss (z. B. Krankheit oder persönliche Gründe), rückt der/die nächste Ersatzvertreter/in (gemäß Platzierungsliste) auf.

Die Einteilung in 5 Wahlbezirke sorgt für eine gleichmäßige Interessenvertretung der VBS-Mitglieder.

Briefwahl: Der Wahlbezirk entspricht dem Wohnbezirk der Mitglieder, die in einer VBS-Wohnung wohnen. Alle anderen Mitglieder werden über ein automatisiertes Verfahren auf die 5 Wahlbezirke verteilt.

Sich selbst wählen lassen: Wer sich als Kandidat*in zur Wahl stellt, muss sich für einen Wahlbezirk entscheiden, am besten für den des eigenen Wohnbereichs. Unabhängig davon nehmen alle Kandidaten natürlich auch an der Briefwahl teil.Group 86

Alles zu den Wahlbezirken (PDF)

So machst du mit!